• Annika Wicknig

Anleitung zum kinesiologischen Glaubenssätze testen


Diese Anleitung kannst du jederzeit für dich selbst alleine zuhause nutzen. Sie ist extra kurz und knapp gehalten, damit du gleich mit dem Testen durchstarten kannst. Solltest du trotzdem Probleme haben, dann melde dich gerne bei mir.

Lies dir entweder die Anleitung durch oder schau dir das kurze Demonstrationsvideo an, welches ich für dich gedreht habe.





  1. Du stellst dich hin und schließt die Augen – denn so testest du dein Unterbewusstsein und nicht dein Bewusstsein.

  2. Du schließt dein Energiefeld, indem du die gleiche Handbewegung machst wie beim Schließen des Reißverschlusses deiner Jacke.

  3. Dann testest du dein „Ja“ und „Nein“: Sag einmal laut „Ja“ und schau ob du leicht nach vorne oder hinten „kippst“. Dann sag einmal laut „Nein“. Alternativ kannst du auch dein Ja und Nein testen, indem du sagst „Ich bin eine Frau“ und „Ich bin ein Mann“. Du weißt, dass du richtig testest, wenn du bei einem „ja“ nach vorne und bei einem „nein“ nach hinten kippst, oder, wenn du eine Frau bist: bei dem Test „ich bin eine Frau“ nach vorne und „ich bin ein Mann“ nach hinten – für Männer gilt es natürlich genau umgekehrt.

  4. Wenn der Test nicht funktioniert, dann Probiere einmal ein Glas Wasser zu trinken, denn oftmals ist der Körper dann dehydriert – wenn es dann immer noch nicht klappt, warte einige Zeit und versuche es erneut.

  5. Wenn du jetzt also bei einer positiven Antwort ein „ja“ bekommst und bei einer negativen ein „nein“, dann kannst du die Glaubenssätze testen, die dein Unterbewusstsein gespeichert hat.



Beispiele hierfür sind:

  • Ich liebe mich selbst

  • Ich bin genug

  • Ich bin wertvoll

  • Mein Leben wird jeden Tag besser

  • Ich weiß, was Liebe bedeutet

  • Ich liebe mich selbst

(diese solltest du optimalerweise alle mit einem „ja“ als Testergebnis beantworten)


  • Ich hasse mich

  • Mein Leben ist bedeutungslos

  • Ich bin schuldig

  • Ich muss bestraft werden

  • Das Leben ist schwer

(diese solltest du alle mit einem „nein“ als Ergebnis getestet haben)


Wie fühlst du dich? Dieses sind die Dinge, die einen Großteil deines Lebens bestimmen. Möchtest du etwas davon verändern oder bist du jetzt einfach nur bestätigt in deinem Leben?